Public Sector

 

Im öffentlichen Sektor zeichnet sich ein immer stärkerer Wandel zu einer stärkeren Professionalisierung in der Personalsuche ab. Anforderungen, wie sie in der freien Wirtschaft bei Personalentscheidungen immer schon an der Tagesordnung standen – Transparenz, Nachvollziehbarkeit, Effizienz und Flexibilität – werden zunehmend auch im öffentlichen Sektor zur Voraussetzung. Intransparente Auswahlprozesse bei Ländern, Städten aber auch bei Gemeinden wirken sich sehr negativ auf die Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit aus. Die erfolgreiche richtige Besetzung von Mitarbeitern in der öffentlichen Verwaltung und in öffentlichen bzw. öffentlichkeitsnahen Unternehmen ist ein ganz entscheidender Faktor für den Erfolg einer Verwaltungsmodernisierung, für eine nachhaltige Kosteneffizienz, für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit sowie natürlich für die generelle Zufriedenheit der Bürger. Mit Verwalten hat der moderne öffentliche Dienst (fast) nichts mehr zu tun – eine stärkere Kunden- und Leistungsorientierung, eine moderne Führungskultur, strategische Zielvorgaben und eine geforderte Transparenz in sämtlichen Bereichen bringen aber natürlich auch neue Anforderungen an die Mitarbeiter.

Die dafür relevanten Kompetenzen unterscheiden sich mittlerweile kaum noch von jenen in der Privatwirtschaft. Gleichzeitig schwindet aber die Attraktivität der öffentlichen Hand als zukunftssicherer Arbeitgeber. Dazu kommt noch, dass Führungskräfte aber auch Spezialisten ein besonderes Gespür für das Selbstverständnis und die Funktionsweise öffentlicher Einrichtungen besitzen sollten. Und genau diese richtigen Mitarbeiter zu suchen und zu finden sehen wir als große Herausforderung für den öffentlichen Sektor bei der wir mit unserer Erfahrung gerne zur Seite stehen!